Download PDF by Gilman R.H., Hermiller S., Holt D.F.: A characterisation of virtually free groups

By Gilman R.H., Hermiller S., Holt D.F.

We turn out finitely generated staff G is almost loose if and provided that there exists a producing set for G and к > zero such that each one k-locally geodesic phrases with recognize to that producing set are geodesic.

Show description

Read or Download A characterisation of virtually free groups PDF

Best symmetry and group books

Kenneth G Wilson's The renormalization group: Critical phenomena and the Kondo PDF

This evaluate covers numerous issues related to renormalization crew rules. the answer of the s-wave Kondo Hamiltonian, describing a unmarried magnetic impurity in a nonmagnetic steel, is defined intimately. See Sees. VII-IX. "Block spin" equipment, utilized to the 2 dimensional Ising version, are defined in Sec.

Get Finite Presentability of S-Arithmetic Groups Compact PDF

The matter of settling on which S-arithmetic teams have a finite presentation is solved for arbitrary linear algebraic teams over finite extension fields of #3. For sure solvable topological teams this challenge can be lowered to an identical challenge, that of compact presentability. such a lot of this monograph bargains with this question.

Additional info for A characterisation of virtually free groups

Example text

A7: Viel zu jung. F: Ja. A6: Wir haben auBerdem was gegen die. Die sind kleine Kiffer. F: Das sind die ... ach so. Mit denen habt ihr nix zu tun. (grupa52) Gewalt spielt in der Gruppe eine zentrale Rolle: Gewalt macht SpaB, mit Gewalt kann man sich Respekt verschaffen, und durch gewaltt~itige Auseinandersetzungen demonstriert man die eigene St~irke und den Zusammenhalt gegentiber anderen Gruppen. Die Gruppe kann auf soziale Netzwerke in der Herkunftsgruppe zuriJckgreifen, wenn sie Hilfe benStigt.

Warum und wieso es dazu gekommen ist, bleibt meistens verborgen. ) Intragruppenkonflikte Intragruppenkonflikte im Sinne von Konflikten innerhalb einer Gruppe gibt es bei allen untersuchten Gruppen in unterschiedlicher Intensittit. Im Normalsprachgebrauch wtirde man diese Form der Auseinandersetzung als ,Streit' bezeichnen. Die Grtinde dafor sind vielf~iltig: schlecht tiber jemanden aus der Gruppe reden, Gerfichte tiber jemanden verbreiten, Meinungsverschiedenheiten, Beziehungsprobleme usw. Die Konflikte finden auf einer persOnlichen Ebene statt und sind stark gepr~igt von Emotionen.

A1 : Ja, wegen der Kellerlage halt. (grupa34) Die ,,Aussiedlergruppe" ffahlt sich besonders stark von den Kontrollmechanismen, insbesondere denen der Polizei, beeintrfichtigt. Sie vermuten, dass man es 52 in Kleinstadt C besonders auf ihre Gruppe abgesehen hat, im Sinne einer gezielten Verfolgung, vor allem, well sie Aussiedler sind und damit potentielle ,Drogensfichtige' und ,Kriminelle'. A2: Das ist sowieso voll dumm, was sollen wir hier machen, wenn wir draugen sein wollen, dann bekommen wit ne Anzeige, da bekommen wir Anzeigen, das ist doch voll behindert.

Download PDF sample

A characterisation of virtually free groups by Gilman R.H., Hermiller S., Holt D.F.


by Michael
4.5

Rated 4.03 of 5 – based on 27 votes